BERLIN

Anti-Doping-Gesetz: Neue Expertenrunde

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat ein Expertengespräch über ein Anti-Doping-Gesetz für den 26. September angekündigt und seine generelle Bereitschaft für ein solches Gesetz erneuert. „Ich bin für alle Argumente offen. Wenn Ermittler sagen, wir brauchen im Anti-Doping-Kampf neue Vorschriften, müssen wir das aufnehmen“, sagte Friedrich am Montag bei der Sondersitzung des Sportausschuss im Deutschen Bundestag.

Dort stand auf der Tagesordnung der Abschlussbericht der Studie „Doping in Deutschland von 1950 bis heute“, die jüngst für viel Wirbel gesorgt hatte. Friedrich will in den kommenden Monaten auch das Gespräch mit den Justizministern der Länder zu einem möglichen Anti-Doping-Gesetz suchen. Die Opposition warf der Regierung vor, im Anti-Doping-Kampf wertvolle Zeit zu verschwenden. Bisherige Gesetzesinitiativen waren bislang stets am Veto der schwarz-gelben Koalition gescheitert.

Rückblick

Schlagworte

  • Bundesinnenminister
  • CSU
  • Deutscher Bundestag
  • Doping
  • Doping-Affäre 2013
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!