LONDON

Der Europa-Schreck

Die Absurdität des Brexit-Stillstands: Die Opposition erklärt die Verhandlungen für gescheitert. Das Land muss an der Europawahl teilnehmen. Und Polit-Rabauke Nigel Farage gründet eine eigene Brexit-Partei.
Nigel Farage vor den Europawahlen 2019
Nigel Farage, Vorsitzender der Brexit-Partei, beim Straßenwahlkampf Foto: Foto: Ben Birchall, dpa
„England folgt den Regeln, wir stehen etwa Schlange. Frankreich dagegen ignoriert die Regeln. Die Deutschen machen ihre eigenen.“ Graham Garrett, Anhänger der Brexit-Partei Da redeten sie und diskutierten und stritten wochenlang hinter verschlossenen Türen der Downing Street. Doch einig wurden sich die konservative Regierung unter Premierministerin Theresa May und die Spitze der Labour-Partei offenbar nur selten. Und so kam es am Freitag auch nicht als Paukenschlag daher, dass der Oppositionsführer Jeremy Corbyn die Gespräche über einen Kompromiss im Brexit-Streit für gescheitert erklärte. In ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen