WÜRZBURG

Gastbeitrag: Würzburgs Bischof über die Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs

Die Deutsche Bischofskonferenz hat die Zusammenarbeit mit dem Kriminologischen Forschungsinstitut in Hannover beendet. Grund hierfür ist die fehlende Vertrauensbasis zwischen den deutschen Diözesen und dem Leiter des Instituts, Professor Dr. Christian Pfeiffer.
Der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann Foto: Foto: dpa
Die Deutsche Bischofskonferenz hat die Zusammenarbeit mit dem Kriminologischen Forschungsinstitut in Hannover beendet. Grund hierfür ist die fehlende Vertrauensbasis zwischen den deutschen Diözesen und dem Leiter des Instituts, Professor Dr. Christian Pfeiffer. Ohne Vertrauen ist aber eine effektive, störungsfreie und transparente Aufarbeitung des Missbrauchsskandals in der Kirche nicht möglich.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen