„Ich, erbärmlich in meinem Sein“

Phänomen Hildegard von Bingen: Die Ordensfrau lebte vor 900 Jahren. Ganz vergessen war sie nie. In den 1970er Jahren begann ihre Wiederentdeckung in der Klostermedizin, die einen Hildegard-Boom auslöste. Nun ist sie sogar die erste deutsche Kirchenlehrerin.
Kosmos Mensch: Die Miniatur aus dem sogenannten Codex Lucca des „Liber divinorum operum“ zeigt eine Vision Hildegards.
Eine Kultfigur ist sie längst, seit kurzem sogar Kirchenlehrerin. Hildegard von Bingen ist die bislang einzige deutsche Frau, die den Ehrentitel „Doctor ecclesiae“ tragen darf. Die Nonne hat neben dieser offiziellen Auszeichnung weitere beeindruckende Beinamen: Sich selbst hat sie als „Posaune Gottes“ bezeichnet, von anderen wird sie „Rheinische Sybille“ oder „Prophetissa Teutonica“ genannt, die deutsche Prophetin, darüber hinaus als „Deutschlands größte Frau“ gerühmt und seit Jahrhunderten als Volksheilige verehrt, obwohl ihre Kanonisierung erst vor ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen