Immer skeptisch bleiben

An der Universität Würzburg wollen Skeptiker herausfinden, was hinter Pendel, Wünschelrute und Co. steckt. Wer ihnen beweist, dass er übersinnliche Fähigkeiten besitzt, bekommt 10 000 Euro.

Es wird ernst. Der Tag der Entscheidung ist gekommen. Der Tag, der beweisen wird, ob Wolfgang Raschky übersinnliche Fähigkeiten besitzt oder nicht. Ob er etwas kann, was sonst vielleicht keiner zustande bringt, oder ob er sich maßlos selbst überschätzt. Raschky sitzt im Frühstücksraum seines Würzburger Hotels. Vor ihm ein leer geputzter Teller, nur eine Tomatenscheibe liegt noch darauf. Seine blauen Augen wandern ruhig über den Tisch, seine Hand sucht etwas in der Hosentasche. Ein Pendel kommt zum Vorschein – ein silberfarbenes Kettchen, an dem ein blassvioletter Amethyst hängt. Der Halbedelstein ist ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen