BERLIN

Länder-Chefs wollen Online-Zocken zügeln

Wettbüros und Casinos im Internet setzen Milliarden mit dem Glücksspiel um. Doch Hunderttausende Spielsüchtige leiden. Um Regeln wird hart gerungen.
Bis zu 150.000 Euro mit neuer App von Tipico gewinnen
Tipico-Werbung mit Torwartlegende Oliver Kahn: Anbieter von Sportwetten haben in Deutschland eigentlich keine Konzession, sondern profitieren von EU-Gesetzen. Foto: Foto: tipico
Die gleiche Wirkung wie Kokain. Eine erfolgreiche Wette auf die Siegermannschaft, die richtige Zahl beim Roulette oder das unwiderstehliche Blatt beim Pokern lassen die gleichen Glückshormone durch den Kopf schießen, wie eine Prise des weißen Rauschgiftes. Genau um diesen Kick geht es eigentlich, wenn die Ministerpräsidenten der Bundesländer am Donnerstag in Berlin über neue Regeln für das Glücksspiel diskutieren. Gönnt man den Spielern ihr Hochgefühl oder muss der Staat sie davor schützen?
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen