MADRID

Letizia – eine feministische Königin

Spaniens Monarchin ist für ihren Kampf gegen Macho-Gewalt als „Persönlichkeit des Jahres“ ausgezeichnet worden. Ihr Motto: „Frauen dürfen nicht schweigen.“
SPAIN-ROYALS-HOLIDAYS
Königin Letizia wurde für ihren Kampf gegen Macho-Gewalt ausgezeichnet. Das Bild zeigt die spanische Königin mit ihren Töchtern, den Prinzessinnen Leonor und Sofia, sowie ihrem Mann, König Felipe VI, während ihres Urlaubs auf der Insel Mallorca. Foto: Foto: Jaime Reina, afp
Dass sie nicht vorhat, schweigend im Schatten ihres Mannes zu stehen, sondern eine emanzipierte Frau ist, machte Letizia gleich bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt im Königspalast klar: „Lass mich mal ausreden“, fuhr sie Spaniens Thronfolger Felipe vor laufender Kamera an, als dieser sie mitten im Satz unterbrechen wollte. Das war zwar schon im Jahr 2003, als sich Spaniens neues Traumpaar nach der formellen Verlobung den Medien stellte. Doch auch als Königin an der Seite von Felipe VI., der vor fünf Jahren von seinem Vater Juan Carlos I. das Königsamt übernahm, nimmt die bürgerliche Letizia ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen