JERUSALEM

Nahost-Konflikt: Wahrheit wird zur Ansichtssache

Im achten Stockwerk des Al-Majid-Gebäudes in Bethlehem lehnt sich Nasser Al-Laham in seinem Ledersessel zurück. Eine fast leere Schachtel Marlboro und der kalte Rauch, der von der Klimaanlage umgewälzt wird, zeugen von durcharbeiteten Nächten.
Nichts zurückhalten: David Witzthum, Chefredakteur des israelischen Senders Channel 1, legt Wert auf freie Berichterstattung. Foto: Foto: Sidney Gennies
Im achten Stockwerk des Al-Majid-Gebäudes in Bethlehem lehnt sich Nasser Al-Laham in seinem Ledersessel zurück. Eine fast leere Schachtel Marlboro und der kalte Rauch, der von der Klimaanlage umgewälzt wird, zeugen von durcharbeiteten Nächten. Nasser ist Chefredakteur der palästinensischen Nachrichtenagentur Ma'an News, für ihn die letzte Bastion der Pressefreiheit im Westjordanland. „Nur wir liefern noch unabhängigen Journalismus“, sagt er.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen