Berlin

Nato-Quote: Deutschland macht sich bei Trump beliebt

Deutschland hat der Nato den größten Anstieg der Verteidigungsausgaben seit Jahrzehnten gemeldet. Ministerinvon der Leyen will noch mehr Geld für die Rüstung haben.
Soldaten der Bundeswehr bei einer Übung. Deutschland hat der Nato den größten Anstieg der Verteidigungsausgaben seit Jahrzehnten gemeldet. Foto: Philipp Schulze, dpa
US-Präsident Donald Trump dürfte sich bei dieser Nachricht zumindest einigermaßen entspannt haben: Die gesamten deutschen Verteidigungsausgaben liegen 2019 um rund 5 Milliarden Euro höher als im vergangenen Jahr. Das ist das größte Plus seit Ende des Kalten Krieges und vor allem kommt Deutschland damit, wie von Trump gefordert, dem Zwei-Prozent-Ziel der Nato näher.Insgesamt 47,32 Milliarden Euro an Verteidigungsausgaben meldete die deutsche Regierung jetzt an das Nato-Hauptquartier in Brüssel, wie der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Jens Flosdorff, mitteilte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen