BERLIN

"Niebel betreibt Vetternwirtschaft"

Entwicklungsminister Dirk Niebel hat den Vorwurf, er befördere FDP-Mitglieder gezielt auf Schlüsselpositionen in seinem Ministerium, scharf zurückgewiesen. „Es wäre gut, wenn auch der Koalitionspartner kompetente Abgeordnete mit der Begleitung dieses wichtigen Politikfeldes betrauen würde“, betonte ...
Viel unterwegs: Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) im Juni 2011 in Bangladesch. Foto: Foto: dpa
Entwicklungsminister Dirk Niebel hat den Vorwurf, er befördere FDP-Mitglieder gezielt auf Schlüsselpositionen in seinem Ministerium, scharf zurückgewiesen. „Es wäre gut, wenn auch der Koalitionspartner kompetente Abgeordnete mit der Begleitung dieses wichtigen Politikfeldes betrauen würde“, betonte Niebel gegenüber der „Augsburger Allgemeinen“. Der Wechsel der Unternehmensberaterin Uta Böllhoff als Abteilungsleiterin in sein Ressort sei „ein völlig normaler Vorgang.“ Die entwicklungspolitische Sprecherin der Union, Sibylle Pfeiffer (CDU), hatte die Personalentscheidung ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen