Augsburg

Sarah Wiener: „Wir haben den Bezug zu Lebensmitteln verloren“

Die Fernsehköchin kandidiert bei der Europawahl für die österreichischen Grünen
Sarah Wiener engagiert sich für gesunde Ernährung und eine nachhaltige Landwirtschaft. Foto: Britta Pedersen, dpa
Die Fernsehköchin und Unternehmerin Sarah Wiener (56) geht in die Politik und kandidiert für die österreichischen Grünen bei der Europawahl im Mai. Ein Gespräch über den Vormarsch der Rechtspopulisten, die richtige Ernährung und Nachhaltigkeit.Frage: Sie führen ein Catering-Unternehmen, ein Restaurant und eine Holzofenbäckerei in Demeter-Qualität. Warum wollen Sie jetzt in die Politik? Sarah Wiener: Für mich ist das kein großer Wechsel. Ich setze mich aus Eigenantrieb schon lange für eine Ernährungswende, für bessere Lebensmittel und eine nachhaltige Landwirtschaft ein.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen