MÜNCHEN

Streit über Neonazis

SPD und Grüne haben der CSU und den bayerischen Sicherheitsbehörden im Landtag mangelhafte Konsequenz im Kampf gegen Rechtsextreme vorgeworfen: „Wer auf dem rechten Auge blind ist, gefährdet die innere Sicherheit dieses Landes“, sagte SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen.
SPD und Grüne haben der CSU und den bayerischen Sicherheitsbehörden im Landtag mangelhafte Konsequenz im Kampf gegen Rechtsextreme vorgeworfen: „Wer auf dem rechten Auge blind ist, gefährdet die innere Sicherheit dieses Landes“, sagte SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen. So seien etwa die Berichte des bayerischen Verfassungsschutzes mit Blick auf Neonazis „in den letzten zehn Jahren verharmlosend“ gewesen. „Man ließ die braune Pest schlichtweg grassieren“, findet die SPD-Politikerin.