Viel Lärm um laute Jungen und Mädchen

Alt gegen Jung: Der Vize-Bundesvorsitzende der Senioren-Union hält Spielplätze in reinen Wohngebieten für verfassungswidrig. Der Kinderschutzbund ist empört über die Äußerungen der CDU-Senioren.
Krawall und Remmidemmi: Kinder können ordentlich laut sein. Nicht jeder Erwachsene ist damit einverstanden. Fotos: Thinkstock, Krapf, senioren-Union
Am Sonntagnachmittag wollte der neunjährige Paul mit seinem Bruder Tilman (8) Fußballspielen auf dem Bolzplatz in Waldbrunn (Lkr. Würzburg). Die Jungs waren kaum auf dem Platz, da wurden sie von einer Rentnerin schon wieder vertrieben. „Heute ist Sonntag, das ist verboten“, schimpfte die Frau. Und tatsächlich: Der Bolzplatz, der inmitten eines Wohngebietes liegt, ist sonntags offiziell gesperrt. Das hatten die Anwohner bereits vor Jahren bei der Gemeinde erwirkt. Paul und Tilman mussten wieder abziehen. Droht ein Generationenkonflikt? Wenn Kinder spielen, wird es oft laut – zu laut für manche ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen