PARIS

Vor einem Jahr: Anschlag auf „Charlie Hebdo“ startet Terrorserie

Der tödliche Überfall auf das Magazin „Charlie Hebdo“ vom 7. Januar 2015 macht viele Menschen noch immer sprachlos. Die Attacke war Auftakt zu einem beispiellosen Jahr des Terrors in Frankreich.
Je suis Charlie
"Je suis Charlie" (Ich bin Charlie): Nach den islamistischen Anschlägen auf das Satiremagazin Charlie Hebdo vor enem Jahr gingen diese drei Worte um die Welt. Foto: Roman Pilipey (EPA)
Die Räume im Haus Nummer 10 in der Pariser Rue Nicolas-Appert sind wieder zu haben. Die städtische Immobiliengesellschaft RIVP möchte einen Schritt in Richtung Normalität gehen. Frische Farbe an den Wänden auf rund 280 Quadratmetern wird dafür kaum reichen. In diesen Räumen begann am 7. Januar vor einem Jahr mit dem Anschlag auf die Redaktion des Satiremagazins «Charlie Hebdo» eine Welle des Terrors, deren Schrecken Frankreich bis hin zu den jüngsten Attacken am 13. November kaum zu Atem kommen lässt. Auch einige Kilometer weiter östlich scheint im Hyper Cacher für koschere ...