MP+Ein Ausschnitt mit Tiefenwirkung

Die Kanzlerin zeigt Dekolleté. Und erntet reichlich Schlagzeilen. „Wie eine Königin“, „Merkels neue Mode“ und „Darf sich Deutschland damit brüsten?“, titelten die Zeitungen. Angela Merkel hat am Wochenende bei der Eröffnung der neuen Oper in Oslo ein ungewohnt tief ausgeschnittenes Kleid getragen. Selbst in der Bundespressekonferenz war das Kanzlerinnen-Outfit am Montag ein Thema.
Angela Merkel kommt vor der Oper in Oslo an.
Foto: FOTO dpa | Angela Merkel kommt vor der Oper in Oslo an.

„Die Bundeskanzlerin ist ein bisschen erstaunt gewesen“, berichtete Vize-Regierungssprecher Thomas Steg. Er fand sich in der ungewohnten Rolle wieder, Fragen zu Merkels Abendkleid zu beantworten – und nicht nur zur Bahnreform oder zur Krise in Haiti. Das Echo zeigt: Das Äußere von Politikern wird sehr bewusst wahrgenommen, der Busen von Deutschlands erster Regierungschefin ist da keine Ausnahme. Schon die „Clutch“, die scheinbar an der Hand schwebende kleine Tasche, die Opernfan Merkel in Bayreuth trug, haben Mode-Experten aufmerksam registriert. Ähnliches ist dem „Brioni-Kanzler“ Gerhard Schröder und dem ...

Weiterlesen mit MP+