Goethe liebte die Eleganz auf dem Eis

Faszination Schlittschuhlaufen Seit Jahrtausenden zieht es Menschen aufs Eis. Knochen von Tieren dienten ursprünglich als Kufen. Vor 125 Jahren wurde die Kunst auf dem Eis perfekt und der Deutsche Eislauf Verband gegründet.
Elegant: Johann Wolfgang von Goethe war begeisterter Eisläufer und lief auf dem Main seine Bahnen. Foto: Frankfurter Goethehaus
| Elegant: Johann Wolfgang von Goethe war begeisterter Eisläufer und lief auf dem Main seine Bahnen. Foto: Frankfurter Goethehaus

Euphorisch gleitet Johann Wolfgang Goethe an jenem eiskalten Wintertag 1774 über den Main. Jede seiner eleganten Bewegungen wird von den Damen am Rand der Eisfläche bewundert. Tatsächlich beherrscht der junge Dichter das Schlittschuhlaufen ganz vorzüglich, ist auch hier ein Meister seines Faches. Weil es gar so kalt ist, bittet er seine Mutter um deren roten Samtpelz mit seinen prächtigen goldenen Schnüren und Quasten. Goethe weiß sehr wohl, dass er mit dem Mantel noch mehr Bewunderinnen um sich schart, genießt den Auftritt als Eisprinz in vollen Zügen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung