Kritik an Erdogan-Rede

Recep Tayyip Erdogan
Foto: dpa | Recep Tayyip Erdogan

(epd) Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan steht wegen seiner jüngsten Äußerungen zur Integration weiter in der Kritik. Die Bundesintegrationsbeauftragte Maria Böhmer (CDU) und FDP-Generalsekretär Christian Lindner (FDP) wiesen insbesondere die Forderung Erdogans zurück, dass türkischstämmige Kinder in Deutschland zunächst Türkisch lernen sollten und erst dann Deutsch.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung