kurz & bündig: Janukowitsch dankt „Lebensretter“ Putin

kurz & bündig: Janukowitsch dankt  „Lebensretter“ Putin

Der vor 16 Monaten gestürzte ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat Russlands Staatschef Wladimir Putin in einem Interview für dessen Einsatz als sein Lebensretter gedankt. Mithilfe russischer Soldaten war Janukowitsch am 23. Februar 2014 außer Landes geflüchtet. Er sei Putin dankbar, den Befehl zu dieser Aktion gegeben und „mein Leben gerettet zu haben“, sagte Janukowitsch der BBC.

Mutter Teresas Nachfolgerin Schwester Nirmala ist gestorben

Schwester Nirmala, die frühere Leiterin des Mutter-Teresa-Ordens im indischen Kolkata, ist tot. Sie starb in der Nacht zum Dienstag im Alter von 80 Jahren, wie eine Sprecherin der „Missionarinnen der Nächstenliebe“ sagte. Mutter Teresa hatte die Leitung des Ordens für die Ärmsten der Armen im Jahr 1997 an Schwester Nirmala abgegeben. Diese führte ihn bis 2009, ehe die gebürtige Westfälin Mary Prema übernahm.

Geboren wurde Schwester Nirmala als ältestes von elf Kindern in Ranchi im indischen Bundesstaat Bihar.

Synode im Vatikan: Öffnung bei heiklen Familienthemen möglich

Die mit Spannung erwartete Familiensynode im Vatikan will auch eine Öffnung der Kirche beim Umgang mit Homosexuellen und Geschiedenen diskutieren. In dem am Dienstag vorgestellten Vorbereitungsdokument für die Synode im Herbst heißt es, es gebe bei wiederverheirateten Geschiedenen „eine gemeinsame Übereinkunft zu der Hypothese eines Weges der Versöhnung oder der Buße“. Homosexuelle sollten in der Kirche und Gesellschaft respektiert und aufgenommen werden. Nur noch eine Minderheit der Gläubigen lebe beim Thema Ehe und Familie nach den Lehren der Kirche.

Carter kündigt Verlegung von US-Militärgerät nach Osteuropa an

US-Verteidigungsminister Ashton Carter hat wegen der Ukraine-Krise eine Verlegung von Militärgerät nach Mittel- und Osteuropa angekündigt – darunter auch Panzer und Infanterie-Fahrzeuge. Diese sollten vorübergehend und in Rotation zu Übungszwecken in den baltischen Staaten, Polen, Rumänien und Bulgarien stationiert werden, sagte Carter am Dienstag bei einem Besuch in Estland. Es handele sich um Ausrüstung für Einheiten in Größe einer Kompanie oder eines Bataillons, sagte Carter.

Lafontaine macht Front gegen US-Politik in der Ukraine

Mit harschen Worten hat Linken-Politiker Oskar Lafontaine die Ukraine-Politik der USA kritisiert. „Fuck the US-Imperialism“, schrieb er zum Europa-Besuch von US-Minister Ashton Carter auf seiner Facebook-Seite. Carter sei als „US-'Verteidigungs-' also -Kriegsminister in Berlin“. Der US-Kriegsminister ruft die Europäer dazu auf, sich der russischen „Aggression“ entgegenzustellen. Dabei hätten die Europäer allen Grund, sich der Aggression der USA entgegenzustellen, so Lafontaine. Mit seiner Kritik bezog sich Lafontaine auf eine Äußerung der US-Diplomatin Victoria Nuland zur Ukraine-Krise. In einem Telefonat mit dem US-Botschafter in Kiew hatte sie gesagt: „Fuck the EU“ – frei übersetzt: „Die EU kann uns mal.“

Foto: dpa

Weitere Artikel

Schlagworte

  • British Broadcasting Corporation
  • Lebensrettung
  • Oskar Lafontaine
  • Regierungschefs
  • Russische Soldaten
  • Synoden
  • Ukrainische Staatspräsidenten
  • Wladimir Wladimirowitsch Putin
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!