Washington

Trump kämpft gegen Transparenz

Gerichtsurteil zur Offenlegung von Finanzunterlagen lässt Streit zwischen US-Präsident und Kongress eskalieren
US-Präsident Donald Trump  Foto: SAUL LOEB, afp
Nach dem Ende der Mueller-Untersuchungen ist die Sache für Donald Trump ganz klar: Der US-Präsident fühlt sich entlastet und blockiert jeden weiteren Versuch, seinen möglichen Amtsmissbrauch zu untersuchen. Doch vor Gericht hat er nun erstmals eine Niederlage einstecken müssen: Ein Bundesrichter entschied, dass Trumps Buchhaltungsfirma dem Kongress seine Finanzunterlagen der letzten acht Jahre aushändigen muss.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen