Würzburg

Von Clausnitz nach Würzburg?

Clausnitz       -  Bleiben oder gehen: Der Flüchtlingsjunge Ramzi Khatoum beobachtet Menschen vor seiner Unterkunft in Clausnitz (Sachsen).
Foto: Z1031/_Jan Woitas (dpa-Zentralbild) | Bleiben oder gehen: Der Flüchtlingsjunge Ramzi Khatoum beobachtet Menschen vor seiner Unterkunft in Clausnitz (Sachsen).

Nach rassistischen Protesten gegen ankommende Flüchtlinge im sächsischen Clausnitz und dem umstrittenen Polizeieinsatz hat das „Würzburger Bündnis für Zivilcourage“ eine Verlegung der Asylsuchenden nach Würzburg ins Spiel gebracht. Als Mitglied des Sprecherrates formulierte Studentenpfarrer Burkhard Hose am Montag ein entsprechendes Gesuch an die Stadt. Hintergrund ist der Besuch einer Würzburger Gruppe von vier Flüchtlingshelfern am Sonntag in Clausnitz. Lesen Sie auch: Würzburger in Clausnitz: "Die Menschen haben einfach Angst" Spontan am Wochenende initiiert hatte die Fahrt ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung