München (dpa/tmn)

Ein Glas pro Stunde - Auf langen Flugreisen vor Thrombose schützen

Langes Stillsitzen, etwa auf einem Langstreckenflug, erhöht das Thromboserisiko. Regelmäßige Bewegung und viel Flüssigkeit kann jedoch ein Blutgerinnsel in den Gefäßen vermeiden.
Flugzeugkabine
Viel Beinfreiheit bieten die meisten Flugzeugkabinen nicht. Dennoch sollten Passagiere bei längeren Strecken ihre Beine regelmäßig bewegen. Foto: Marc Müller
Wer lange im Flieger sitzt, läuft Gefahr, eine Thrombose zu bekommen. Fluggäste sollten deshalb möglichst nicht die Beine übereinanderschlagen und die Knie nicht zu stark beugen. Darauf weist der ADAC hin. Das Gepäck ist meist besser im Ablagefach aufgehoben: So nimmt es keine Platz vom Fußraum weg. Außerdem ist viel trinken und bewegen das A und O auf langen Reisen: Fluggäste sollten jede Stunde mindestens ein Glas Flüssigkeit zu sich nehmen und die Füße kreisen lassen, anziehen und strecken. Zwischendurch sollten sie komplett aufstehen und ein bisschen herumlaufen. Was die Reisekleidung ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen