Kampong Thom (dpa/tmn)

Buddha haushoch: Bei den Skulpteuren von Samnak in Kambodscha

Mit Leitern und Gerüsten steigen die Steinmetze Buddha auf den Kopf. Samnak, das Dorf der Künstler und gigantischen Skulpturen liegt zwar an Kambodschas touristischem Trampelpfad, ist aber trotzdem kaum bekannt.
In Samnak
Uralte Tempel, überwuchert von Pflanzen: Beeindruckende Anblicke wie diesen müssen sich Besucher der Tempelstadt Sambor Prei Kuk manchmal mit einer Horde Kühe teilen. Foto: ICS Travel Group
Ein Urlauber aus Hamburg stoppt sein Mietmotorrad. Er schaut überrascht auf die gigantischen Skulpturen. Dann fragt er, ob er fotografieren darf. Thiev Sinn Tonn lächelt und nickt. Er meißelt konzentriert an dem hellen Buddha-Kopf weiter. «Mein Großvater hat hier Skulpturen geschaffen, mein Vater auch. Alle im Dorf leben davon», erzählt der 41 Jahre alte Steinmetz später vor seinem hölzernen Stelzenhaus.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen