Daressalam (dpa/tmn)

Streifzug durch Daressalam: Deutsche Historie am Indischen Ozean

Tansania hat viel zu bieten - Safaris, Berge, Tropeninseln. Die inoffizielle Hauptstadt Daressalam wird dabei oft übersehen. Dabei gibt es hier nicht nur Zeugnisse der deutschen Vergangenheit, sondern auch Kunst, Kulinarisches und weiße Strände.
Kivukoni Fischmarkt
Muschel gefällig? Auf dem Kivukoni Fischmarkt in Daressalam gibt es nicht nur Fisch. Foto: Carola Frentzen
Am frühen Abend, bevor die tropische Nacht den Indischen Ozean in tiefe Schwärze taucht, füllt sich der Strand an der Oyster Bay. Mit Plastikstühlen kommen die Tansanier, plaudern, genießen bei Sonnenuntergang das Farbenspiel der Wellen und kosten die Spezialitäten der zahlreichen Straßenstände. «Du musst die Cassava probieren, die schmeckt herrlich!», sagt Santay Uka, der in Daressalam als Stadtführer arbeitet. Die kartoffelähnliche Knolle, die auch als Maniok bekannt ist, wird auf offenem Feuer gekocht und mit Krautsalat und einer würzigen Tomaten-Chili-Soße angerichtet.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen