Wolfenbüttel (dpa/tmn)

Wissenschaft und Hochprozentiges: Zu Besuch in Wolfenbüttel

Rund eine Million Bände umfasst die Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel. Besucher kommen in die niedersächsische Stadt jedoch nicht nur wegen der Wissenschaft. Auch ein Kräuterlikör trat von hier aus seinen Siegeszug an.
Bibliotheca Augusta
Während ihrer Regentschaft holten die Welfen die besten Baumeister und Stadtplaner an den Hof - diese errichteten unter anderem auch das Schloss. Foto: Stadt Wolfenbüttel
Buchrücken an Buchrücken stehen die Folianten auf drei Etagen zwischen den Säulen der Augusteerhalle. Rund eine Million Bände befinden sich im Bestand der international renommierten Forschungsbibliothek. Doch Wolfenbüttel ist noch aus einem anderen Grund weltweit in aller Munde: Alle 90 Sekunden trinkt irgendwo auf der Welt jemand einen Jägermeister aus der niedersächsischen Kleinstadt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen