München

Hüttentouren richtig vorbereiten

Für viele Wanderer sind Berghütten ein Pausenplatz während einer Tagestour. Andere nutzen sie als Nachtlager vor einem Gipfelsturm. Doch auch als Etappenziele bei mehrtägigen Wanderungen sind Hütten immer beliebter. Für solche Touren zählt die richtige Vorbereitung.
Unterwegs mit leichtem Gepäck
Auch wer mehrere Tage unterwegs ist um Alpenhütten wie hier die Nürnberger Hütte im Stubaital zu besuchen, sollte den Rucksack nicht zu voll packen. Foto: Thilo Brunner/DAV
Auf dem schweren Holztisch dampft Kaffee, die Sonne schickt erste Strahlen über die Gipfel. Einige Mitwanderer machen sich schon startklar. Dass das dritte Mal hintereinander ein Schnarcher im selben Matratzenlager übernachtet hat - geschenkt! Denn erneut steht ein schöner Tag in den Bergen bevor, der auch heute wieder in einer Hütte enden wird - hoch über allem, weit weg von Straßenlärm, Ferienhotels und anderem Trubel. Mehrtägige Wanderungen von Hütte zu Hütte sind immer populärer geworden. Das stellt auch der Deutsche Alpenverein ( DAV ) fest, der insgesamt 321 Hütten betreibt. Die Motivation sei oft nicht ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen