Cuxhaven/Neuwerk

Priel vor Neuwerk stoppt immer öfter Kutschfahrten

Auf das Duhner Loch ist so mancher Kutschfahrer nicht gut zu sprechen. Der tiefe Priel im Watt zwischen Cuxhaven und Neuwerk ist unberechenbar - die Insel Neuwerk immer öfter bei Ebbe nicht per Kutsche über das Watt erreichbar. Sandsäcke sollen nun helfen.
Pferdekutsche im Wattenmeer
Pferdekutschen nach Neuwerk müssen immer öfter vor dem Duhner Loch umdrehen, weil der Priel nicht passierbar ist. Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Eine Fahrt mit der Pferdekutsche übers Wattenmeer zur Insel Neuwerk ist für viele Nordseeurlauber ein Muss. Etwa zehn bis zwölf Kilometer lang ist die Strecke von Cuxhaven aus. Doch mittlerweile bleibt den Touristen dieses Erlebnis öfter verwehrt. Das sogenannte Duhner Loch, ein Priel, verhindert den Inseltrip. Der Wasserlauf verbindet die Weser mit der Elbmündung. Bei Niedrigwasser ist er eigentlich für Wanderer, Wattwagen und Traktoren zur Versorgung der Insel passierbar. „Im letzten Jahr mussten wir 30 Mal am Priel umdrehen”, erzählt Kai Stelling, der Wattwagenfahrten zwischen Festland und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen