Schluchsee

Der Hochschwarzwald ist im Winter eine Reise wert

Kuckucksuhr, Kirschtorte, Bollenhut und Schinken. Sie sind leicht zu finden, die Heimatfilm-Klischees. Doch der Hochschwarzwald im Winter ist mehr als das.
Schneeschuhtrail
Zum Beispiel am Feldberg lässt sich auf ausgeschilderten Schneeschuhtrails die Natur erkunden. Foto: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Der Kopf: eine Boje, der Bauch: eine Boje, die Hüfte: eine Boje. Was klingt, als hätte man am Kirschwasser nicht nur genippt, birgt tatsächlich die perfekte Auszeit vom Alltag - ganz ohne Alkohol: Waldbaden. „Das Ziel ist, bei sich anzukommen, aus dem Gedankenkarussell auszusteigen, zu entspannen”, erklärt Erlebnispädagogin Melanie Manns. „Das gelingt oftmals über Sinneserfahrungen oder andere Übungen.” Wie eben die mit der Boje. Zwar scheint die Vorstellung, mit drei Bojen auf dem zugefrorenen Schluchsee im Hochschwarzwald zu treiben, zunächst abwegig. Wer sich aber einlässt, seiner ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen