Lüneburg

Mit der Nostalgiebahn durch die Heide

Lange ist es her, dass am Rande der Lüneburger Heide regelmäßig Züge zwischen Lüneburg und Bleckede unterwegs waren, um Menschen täglich zur Arbeit oder nach Hause zu bringen. Doch noch immer fahren Bahnen auf den alten Strecken - im Sommer als Nostalgiezüge für Touristen.
Lokführer Markus Stoltenberg
Der Heide-Express fährt im Sommer immer am ersten und dritten Sonntag eines Monats - schnell ankommen will dabei niemand. Foto: Verena Wolff
Gäbe es einen neuen Rotkäppchen-Film, er könnte in Neu-Neetze gedreht werden. Man sieht das Mädchen förmlich auf dem langen Weg durch den dichten Mischwald spazieren, die rote Mütze auf dem Kopf und den Korb in der Hand. Vom bösen Wolf oder einem Haus mit Großmutter ist aber nichts zu sehen. Dafür steht ein Schild im Wald, „Neu-Neetze” steht darauf - „wahrscheinlich die am schlechtesten erreichbare Haltestelle weit und breit”, sagt Hans Dierken. Er muss es wissen, denn er sorgt mit dem Verein Bleckeder Kleinbahn dafür, dass an manchen Sommerwochenenden hier der Heide-Express hält. Neun ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen