Tinnum

Zehn Gründe für Sylt im Winter

Sylt ist den meisten eher als Sommerziel geläufig. Bietet sich ja auch an bei dem ellenlangen Strand. Aber auch im Winter hat die Nordseeinsel einiges zu bieten: neben viel Ruhe allerhand Leckereien - und ein anständiges Feuer.
Braderuper Watt
Einsamkeit am Strand: Winter am Braderuper Watt. Foto: Holger Widera/Sylt Marketing GmbH/dpa-tmn
Die einen wollen immer wieder nach Sylt. Die anderen halten die Insel für einen Haufen überteuerter Immobilien, bevölkert von der besseren Gesellschaft aus Hamburg und Düsseldorf. Irgendwie haben beide Seiten Recht. Aber nicht im Winter. Da zieht es Reich und Schön in die schicken Skigebiete - und jene, die Sylt wegen seiner spektakulären Natur und der Luft lieben, sind unter sich. Zehn Gründe für Deutschlands berühmteste Nordseeinsel bei klirrender Kälte: 1. Das Licht Oft friert es auf Sylt nicht. Aber wenn, dann verwandelt sich das Watt rechts und links des Hindenburgdamms in eine funkelnde Eiswüste. Und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen