Auf der Suche nach der Berliner Mauer

Mauerreste       -  Zeitzeugen: Mauerreste an der Gedenkstätte Berliner Mauer.
Foto: Robert Günther/dpa-tmn | Zeitzeugen: Mauerreste an der Gedenkstätte Berliner Mauer.

Berlin war rund 28 Jahre lang eine geteilte Stadt. Auf 155 Kilometern Länge trennte die Mauer West- von Ost-Berlin und vom Umland. Heute ist davon so gut wie nichts mehr zu sehen. „Die städtebauliche Wunde ist verheilt”, sagt Axel Klausmeier, Direktor der Stiftung Berliner Mauer . Für Berlin-Besucher ist das oft eine Enttäuschung - aber es gibt noch immer Orte, an denen die frühere Grenze nach wie vor sichtbar ist. Eine Auswahl: Symbol der Teilung: Bernauer Straße Einige Orte des Erinnerns gehören zur Stiftung, wie die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße, die mit dem Mauerbau am 13. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung