Durch Feld und Wald im Wispertal

Idyllisches Wisperland       -  Dieser Ausblick bietet sich auf dem Rundweg Wisper-Geflüster.
Foto: Bernd F. Meier/dpa-tmn | Dieser Ausblick bietet sich auf dem Rundweg Wisper-Geflüster.

Robert Carrera ist sich sicher: Der Wisper-Fluss spricht seine eigene Sprache. „Hören sie das - dieses Murmeln und Wispern des Wassers?”, fragt der Wanderführer. Wisper-Geflüster hat Carrera den Rundweg in der Rhein-Taunus-Region genannt. Die stille und scheinbar unspektakuläre Landschaft erstreckt sich entlang des Flüsschens Wisper von Lorch am Rhein bis hinauf nach Heidenrod. Unaufgeregt könnte man diese Gegend auch nennen. Kornfelder, Pferdekoppeln und tiefe Wälder mit Buchen, Eichen und Ahorn prägen das Mittelgebirge links und rechts der Wisper.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung