In Vietnam wird jetzt glitschiges Wurm-Omelett zum Foodtrend

Wurm-Omelett in Vietnam       -  Cha Ruoi: Das Wurm-Omelett wird meist mit Reisnudeln, einer süßsauren Fischsauce und einem Glas Eistee serviert.
Foto: Chris Humphrey/dpa | Cha Ruoi: Das Wurm-Omelett wird meist mit Reisnudeln, einer süßsauren Fischsauce und einem Glas Eistee serviert.

Der Wind wird kühler in Hanoi, es ist Herbst in Vietnams quirliger Hauptstadt. Mit den frischen Temperaturen hält auf den Streetfood-Märkten eine lokale Delikatesse Einzug, bei der den Einheimischen das Wasser im Munde zusammenläuft. Für zimperliche Touristen ist die asiatische Feinkost hingegen gewöhnungsbedürftig: Frittierte Wurm-Omelettes. „Cha Ruoi” heißt die Eierspeise mit glitschigem Inhalt, die Vietnamesen auch aus anderen Landesteilen nach Hanoi lockt. Zutat sind rötliche und grüne Würmer In der belebten Altstadt reihen sich Streetfood-Stände aneinander, Motorräder knattern vorbei, während ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!