Freiburg

Schatzmeister hüten im Verein das Geld

Bargeld im Verein
Spenden, Zuschüsse, Neuanschaffungen: Wer im Verein die Kasse verantwortet, hat oft auch mit Bargeld zu tun. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Ohne Geld geht gar nichts, auch im Verein nicht. Egal, ob der Sportclub, Wohltätigkeitsverein oder die Nachbarschaftshilfe über viel oder wenig Geld verfügt - in jedem Fall ist es wichtig, dass ein Mitglied des Vorstands alles Finanzielle ständig im Blick hat.

Das ist der Schatzmeister - oder Kassenwart, Kassierer, Kassenführer und in moderneren oder auch größeren Vereinen Finanzvorstand, erklärt Christoph Hüttig von der Stiftung Mitarbeit.

Welche Aufgaben hat der Schatzmeister?

„In aller Regel verwaltet er die Finanzen und das Vermögen eines rechtsfähigen und eingetragenen Vereins”, so Hüttig. Er erhebt und verwaltet die Mitgliedsbeiträge, schreibt gegebenenfalls Mahnungen, nimmt Spenden entgegen und stellt Spendenbescheinigungen aus.

Zudem verantwortet und kontrolliert er den gesamten Zahlungsverkehr des Vereins. „Dabei muss er auf eine genaue Dokumentation achten”, erklärt der Finanzberater Rudolf Schneider aus Mettlach (Saarland).

Er übernimmt es auch, Aufwendungen für ehrenamtliche Helfer und Mini- oder Midijobber korrekt zu verbuchen und sie gegebenenfalls bei der Sozialversicherung anzumelden, ergänzt Rene Hissler, Vorstand des Bundesverbands deutscher Vereine & Verbände (bdvv).

Was macht der Schatzmeister sonst noch?

Er erstellt Steuererklärungen und zahlt für den Verein Steuern. „Dies geschieht oft in Kooperation mit Steuerberatern”, so Hüttig. Außerdem bereitet er den jährlichen Rechenschaftsbericht (Kassenbericht) vor. Er prüft, ob die Ausgaben des Vereins satzungskonform sind und ist dafür verantwortlich, Material anzuschaffen und abzurechnen.

Wie kann ein Verein ein Konto eröffnen?

Nicht eingetragene Vereine können bei Geldinstituten ein sogenanntes Treuhandkonto (auch: Anderkonto) eröffnen. Kontoinhaber ist meistens der Schatzmeister oder Vereinsvorsitzende, der das Konto für den Verein treuhänderisch führt. „Dadurch ist sichergestellt, dass das Guthaben nicht zum jeweiligen Privatvermögen gerechnet wird”, erläutert Hissler.

Eingetragene Vereine sind dagegen selbst juristische Personen. In dem Fall eröffnet der Vorsitzende das Konto auf den Namen des Vereins, und der Schatzmeister erhält laut Hissler eine Kontovollmacht.

Welche Vorgaben gibt es für Spenden, Zuschüsse, Mitgliedsbeiträge?

Generell sind Einnahmen aus Spenden und Zuschüssen für den Verein immer steuerfrei, eine Höchstgrenze gibt es nicht. Haben die Spender oder Zuschussgeber das Geld einem bestimmten Zweck zugedacht, darf es nur dafür eingesetzt werden.

Ein Verein darf nur dann eine Spendenbescheinigung ausstellen, wenn der Fiskus ihn als steuerbegünstigt anerkannt hat - weil er gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgt. Das Finanzamt erteilt dazu einen sogenannten Freistellungsbescheid.

„Ab einer Spende in Höhe von 200 Euro müssen Spendenbescheinigungen ausgestellt werden”, sagt Schneider. Spender und Zuschussgeber können dann die jeweiligen Summen in ihrer Steuererklärung geltend machen.

Rückblick

  1. Immer mehr Menschen besitzen eine Schreckschusspistole
  2. Recht bekommen auch mit wenig Geld
  3. Schatzmeister hüten im Verein das Geld
  4. Warum im Netz immer mehr Marktplätze entstehen
  5. Einkommensschwache beantragen Wohngeld
  6. Keine Steuervorteile durch Erststudium
  7. Was Sie zum Kleinen Waffenschein wissen sollten
  8. Privatinsolvenz befreit von Schulden
  9. Automatisch zum besten Stromtarif
  10. Mietwohnungen brauchen einen Briefkasten
  11. Inflation dürfte sich abgeschwächt haben
  12. Sammler zahlen für seltene Münzen
  13. Was bleibt 2020 im Portemonnaie?
  14. Was ändert sich für Verbraucher 2020?
  15. Spartipps für die Hochzeit
  16. Internationale Trauungen in Deutschland
  17. Macht Kündigen leichter
  18. Mülltrennung ist Aufgabe der Mieter
  19. Was bringt die Musterfeststellungsklage?
  20. Warum eine Steuererklärung Azubis mehr Geld bringt
  21. Haustierbesitzer müssen für Schäden meist selbst aufkommen
  22. Keine Mieterhöhung bei sittenwidriger Abrechnung
  23. Mit fünf Tipps vor Jahresende Steuern sparen
  24. Wie viel Silvesterparty ist drin?
  25. Händler verzichten auf Silvesterböller
  26. Die drei Fragezeichen und die Gesundheitsmilliarden
  27. Was sich 2020 für Steuerzahler ändert
  28. Mythen ums Schenken im Realitäts-Check
  29. Was die Bonpflicht für Händler und Verbraucher bedeutet
  30. Diskriminierung bei der Wohnungssuche stark verbreitet
  31. So werden Kunden im Geschäft heimlich gezählt
  32. Betriebskostenabrechnung muss bis Silvester vorliegen
  33. Haustiere dürfen Nachbarn nicht zu sehr stören
  34. Regeln rund ums Feuerwerk
  35. Millionenschwerer Betrug beim Online-Autokauf
  36. So kommt die Weihnachtspost sicher an
  37. Was bringt 2020 Anlegern?
  38. Die Luft für Lebensversicherungen wird wieder dünner
  39. Mieter darf weihnachtlich dekorieren
  40. Wird Nachhaltigkeit beim Einkaufen wichtiger?
  41. Kunden zahlen mit dem Smartphone verschlüsselt
  42. So schützen Verbraucher ihren Ausweis
  43. Welchen Sinn erfüllt noch der Adventskalender?
  44. Black-Friday-Rummel zieht sich in die Länge
  45. Ehepartner brauchen für Einzug keine Vermieter-Erlaubnis
  46. Mieter müssen Wasserleitungen schützen
  47. Womit Outlet-Center beim Kunden punkten
  48. Wie Eltern für ihren Tod vorsorgen
  49. Schwellenländer können Depot ergänzen
  50. Schwimmbecken im Garten eines Mietshauses aufstellen

Schlagworte

  • Banken
  • Finanzberater
  • Finanzen
  • Finanzvorstand
  • Rudolf Schneider
  • Steuerbehörden
  • Steuerberater
  • Steuererklärungen
  • Steuerfreiheit
  • Steuern und staatliche Abgaben
  • Treuhänderkonten
  • Versicherungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.