Stuttgart

Woran Sie unseriöse Schlüsseldienste erkennen

Ein Fall für den Schlüsseldienst       -  Wer sich ausschließt, ruft meist einen Schlüsseldienst. Gegen überzogene Rechnungen kann man sich zur Wehr setzen.
Wer sich ausschließt, ruft meist einen Schlüsseldienst. Gegen überzogene Rechnungen kann man sich zur Wehr setzen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Schlüsseldienste sind oft die letzte Rettung. Sie helfen, wenn man sich versehentlich ausgesperrt hat. Doch unseriöse Firmen nutzen eine solche Notlage oft aus - und verlangen horrende Summen von Verbrauchern.

„Es gibt durchaus seriöse Firmen”, sagt Matthias Bauer von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. „Aber die muss man auch finden.” Tipps des Experten im Interview.

Wie suche ich nach einem seriösen Schlüsseldienst?

Matthias Bauer: Das Smartphone ist hier tatsächlich das größte Problem. Denn wer einen Schlüsseldienst über Stichwortsuche im Internet sucht, bekommt zwar eine lange Liste mit Anbietern. Mindestens die ersten fünf Einträge sind allerdings in der Regel keine Unternehmen aus der Nähe, sondern Anzeigen von unseriösen Anbietern. Die Einträge können Sie also schon mal getrost ignorieren.

Wenn Sie dann auf der Internetseite eines Anbieters sind, sollten Sie tatsächlich mal nach dem Impressum suchen. Findet man keins, ist das schlecht. Dann die Frage: Wo sitzt das Unternehmen? Denn es sind oft eben keine ortsnahen Handwerker, die man da ruft. Häufig ruft man in einem Call Center an, die dann Monteure los schicken, die meist auch noch schlecht ausgebildet sind. Unseriöse Unternehmen haben mittlerweile ein organisiertes System aufgebaut. Seriöse Firmen in der Nähe können Sie zum Beispiel auch über die Karten-Apps auf dem Smartphone suchen.

Was kann ich tun, wenn ich vor Ort doch unerwartet unter Druck gesetzt werde, eine hohe Rechnung zu bezahlen?

Bauer: Wenn der Monteur vor der Tür steht, ist es wichtig noch einmal zu fragen, was das Ganze kostet. Am besten vereinbaren Sie einen Festpreis. Schauen Sie sich auch die Formulare genau an. Oft wird oben ein Preis eingetragen, der sich noch nachvollziehen lässt. Weiter unten in den Dokumenten finden sich dann aber Rechnungspositionen, die nicht eingetragen werden.

Prüfen Sie, ob eine Steuernummer zu finden ist. Oft steht da nur „Steuernummer in Gründung”. Zudem muss es eine Rechnungsnummer geben. Sie müssen auch nicht bar bezahlen. Wenn der Monteur Sie doch unter Druck setzt, etwa mit Ihnen zum Geldautomaten gehen will, sollten Sie die Polizei einschalten. Denn das ist Nötigung und damit strafrechtlich relevant. Und ich kann Ihnen sagen: In den Fällen, in denen die Polizei aufgetaucht ist, war dann auch Ruhe.

Wenn ich doch gezahlt habe, wie kann ich mein Geld zurückbekommen?

Bauer: Bestehen Sie auf jeden Fall immer darauf, eine ordnungsgemäße, nachprüfbare Rechnung zu erhalten. Denn das Problem ist: Wenn Sie mal gezahlt haben, ist das Geld meist weg. Es gibt auf den Abrechnungen oft keine richtigen Adressen, an die später ein Rechtsanwalt ein Schreiben schicken kann. Viele Rechtsschutzversicherer übernehmen auch keine Kosten mehr für solche Fälle. Am besten ist es wirklich, man bleibt hart und rückt das Geld nicht raus und holt die Polizei.

Rückblick

  1. Warum Singles ein Testament brauchen
  2. Riestern mit spitzem Bleistift
  3. Starkes Hundegebell kann Kündigung rechtfertigen
  4. Wann sich der Altersentlastungsbetrag auszahlt
  5. Was taugen Lebensversicherungen als Altersvorsorge?
  6. Mieter können bei Vogellärm keine Baumfällung verlangen
  7. Depressive Erkrankung entschuldigt keinen Verzug bei Miete
  8. Untervermietung nur mit Erlaubnis des Vermieters
  9. Versicherungen: Welche Policen Senioren wirklich brauchen
  10. Diese Anleger-Strategie lohnt auch in Krisen
  11. Großer Andrang bei Goldhändlern in Corona-Zeiten
  12. Darf der Vermieter die Bepflanzung bestimmen?
  13. So kommen Robo-Advisor durch die Krise
  14. Wann sich eine Zahnzusatzversicherung lohnt
  15. Bei Baudarlehen nicht nur auf Zinshöhe achten
  16. Neue Wohnung nicht nur per Video besichtigen
  17. Die Lockerungen aus Verbrauchersicht
  18. Rauchmelderwechsel kann in Corona-Krise warten
  19. Wie Sonderzahlungen Renten-Abzüge ausgleichen
  20. Gute Geldanlage beginnt im Kopf
  21. Planschbecken sind unter Einhaltung von Regeln meist erlaubt
  22. Mieter kann Anspruch auf Schadenersatz haben
  23. Patientenverfügung klar formulieren
  24. Schützt eine Stop-loss-Order vor Verlusten?
  25. Unromantisches Tabu oder notwendige Absicherung?
  26. Mietrecht kennt kein Gewohnheitsrecht
  27. Anschlussfinanzierung für Immobilienkredit früh sichern
  28. Sichtschutz nur mit Zustimmung des Vermieters
  29. Corona verändert das Shoppen noch weiter
  30. Wie Halal-Produkte den Mainstream erobern
  31. Welche Versicherungen für Vereine sinnvoll sind
  32. Deutschland mistet den Keller aus
  33. Energieanbieter wechseln: Einfacher als gedacht
  34. Eigenbedarfskündigung auch für Ferienwohnung möglich
  35. Finanzamt an Bestattungskosten beteiligen
  36. Hinterbliebene müssen die letzte Steuererklärung machen
  37. Banken verlangen meist eigene Vollmachten
  38. Entscheidend für die Erbschaftsteuer ist der Verkehrswert
  39. Teurerer Reinigungsdienst muss meist akzeptiert werden
  40. Lohnt in Corona-Zeiten die Investition in Gold?
  41. Wann Hüpfen und Springen in der Wohnung erlaubt sind
  42. Worauf Mieter in der Corona-Krise achten müssen
  43. So kann man in der Corona-Krise helfen
  44. Hier gibt's Hilfe in der Corona-Krise
  45. Gemeinschaftskonto ist nicht immer von Vorteil
  46. Zwölf Monate Abrechnungsfrist auch bei Geschäftsräumen
  47. Nachhaltigkeit hat viele Facetten
  48. Billiges Heizöl löst Kaufrausch bei Verbrauchern aus
  49. Sandkasten im Garten darf andere Mieter nicht zu sehr stören
  50. Welche Einschränkungen wären wegen Corona noch denkbar?

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Abzocke
  • Finanzen
  • Geld
  • Geldautomaten
  • Impressum
  • Not und Nöte
  • Polizei
  • Probleme und Krisen
  • Strafrecht
  • Unternehmen
  • Verbraucherinnen und Verbraucher
  • Verbraucherzentralen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!