Alles im Griff: Finanzplaner für junge Leute

Das erste Gehalt       -  Berufseinsteiger müssen mit ihrem ersten Geld umgehen. Das ist aber nicht so schwierig, wie es vielleicht erst einmal erscheint.
Foto: Christin Klose/dpa-tmn/Illustration | Berufseinsteiger müssen mit ihrem ersten Geld umgehen. Das ist aber nicht so schwierig, wie es vielleicht erst einmal erscheint.

Die Ausbildung ist vorbei, das Studium geschafft. Und plötzlich hat der Kontoauszug einen ganz neuen Reiz. Denn mit der ersten Stelle kommt regelmäßig selbst verdientes Geld rein. Wer Geld hat, sollte sich darum aber auch kümmern. Damit der Verdienst nicht zwischen den Fingern zerrinnt. Das ist nicht so schwierig, wie es vielleicht auf den ersten Blick erscheint. „Junge Menschen können sich auf wenige einfache Produkte konzentrieren”, sagt Buchautor Thomas Hammer, der den „Finanzplaner Berufseinsteiger” für die Stiftung Warentest geschrieben hat.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung