Streit um nachhaltige EU-Anlageregeln

Nachhaltige EU-Anlageregeln       -  Sollen Gas und Atomkraft als klimafreundlich eingestuft werden? Die EU will für grüne Investments Regeln schaffen. Doch die Pläne sind umstritten.
Foto: picture alliance / dpa | Sollen Gas und Atomkraft als klimafreundlich eingestuft werden? Die EU will für grüne Investments Regeln schaffen. Doch die Pläne sind umstritten.

„Verantwortungsbewusst investieren”, „Mit Geld die Welt gestalten”, „Sparen mit gutem Gewissen” - eifrig bewerben Banken und Fondsgesellschaften den grünen Wandel. Am Thema Klimaschutz kommt die Finanzbranche nicht mehr vorbei, immer mehr Anleger achten auf Kriterien wie Umwelt und Soziales.Das Problem: Oft ist auf den ersten Blick nicht erkennbar, wie „nachhaltig” derart angepriesene Produkte tatsächlich sind.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!