Verbraucher können Ursachen oft nicht beeinflussen

Verbraucher können Ursachen oft nicht beeinflussen       -  Arbeitslosigkeit ist nach wie vor ein weit verbreiteter Grund für finanzielle Probleme.
Foto: Angelika Warmuth/dpa/dpa-tmn | Arbeitslosigkeit ist nach wie vor ein weit verbreiteter Grund für finanzielle Probleme.

Wer in eine finanzielle Schieflage gerät, kann die Ursachen dafür oft nicht beeinflussen. Das zeigt der aktuelle Überschuldungsreport, den das Institut für Finanzdienstleistungen (iff) und die Stiftung Deutschland im Plus vorgestellt haben. Die häufigsten Gründe für Überschuldung sind demnach Arbeitslosigkeit oder Krankheit. Eine Überschuldung liegt vor, wenn Einkommen und Vermögen dauerhaft nicht mehr ausreichen, um die Rückstände auszugleichen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung