Wo Verbraucher den Rotstift ansetzen können

Sparschwein       -  Wer regelmäßig spart, kann die Rate reduzieren. Das kann bei finanziellen Engpässen Luft verschaffen.
Foto: Christin Klose/dpa-tmn | Wer regelmäßig spart, kann die Rate reduzieren. Das kann bei finanziellen Engpässen Luft verschaffen.

Kurzarbeit, Jobverlust, Einnahmeausfälle: Die Corona-Krise macht sich bei vielen finanziell bemerkbar. Die Ausgaben lassen sich aber mit einfachen Methoden unter Kontrolle bringen. Eine davon: öfter mit Bargeld einkaufen. Warum kann das helfen? Der Grund ist relativ simpel: Wer an der Kasse regelmäßig mit seiner Karte zahlt, verliert schneller den Überblick. Auch läuft man Gefahr, eher Spontankäufe zu tätigen. Das kann dazu führen, dass man sich später beim Blick auf den Kontoauszug über unnötige Ausgaben ärgert. Für manch einen kann es besser sein, mit Bargeld zu zahlen. „Das ist aber eine Frage des ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung