WÜRZBURG/KARLSRUHE

Versicherungen zocken heimlich ab

Tausende von Kunden zahlen zu hohe Raten für Lebens-, Sach- oder Kfz-Versicherung. Nach einer wegweisenden Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH) müssen Versicherungen mit Millionen an Rückforderungen rechnen.
Arbeit für Juristen: Tausende von Kunden zahlen zu hohe Raten für ihre Versicherung. Die meisten merken es erst beim genauen Nachrechnen. Erste Klagen sind verbraucherfreundlich entscheiden worden. Foto: Foto: dpa
„Unsere Mandanten fühlen sich abgezockt“, sagt der Würzburger Anwalt Dr. Alexander Lang. Der Knackpunkt: Viele Versicherungen werden nicht jährlich bezahlt. Wer nur ein kleines Einkommen bezieht, nutzt gerne die Chance, halb- oder vierteljährliche Raten zu zahlen – oder sogar monatlich. Dafür verlangen viele Versicherungen einen Aufschlag, „ohne Kunden konkret zu sagen, wie hoch die sind“, sagt Langs Kollege Eren Basar aus der Kanzlei Steinbock, Rudolf und Partner. Sie vertritt bereits 20 Mandanten aus Unterfranken, wie Lang auf Anfrage bestätigt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen