SCHWEINFURT

Auftakt in Schweinfurt: Ver.di ruft zu Streiks im Handel auf

Für Respekt und Wertschätzung: Ver.di ist enttäuscht über den Auftakt der Tarifverhandlungen im Handel. Über 100 Betriebe sollen jetzt streiken.
Nach dem Auftakt der Tarifverhandlungen im bayerischen Handel ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) Beschäftigte aus über 100 Betrieben an diesem Freitag zum Streik auf. Wie ver.di am Donnerstag mitteilte, sind darunter Beschäftigte aus Betrieben der Unternehmen Alliance Healthcare, Amazon, Bauhaus, Douglas, Edeka, Esprit, eurotrade Flughafen, Galeria Karstadt Kaufhof, H&M, Hugendubel, Ikea, Kaufland, Lidl, Marktkauf, Media Markt, Metro, netto, Norma, Selgros, Sport Scheck, Stahlgruber, Wöhrl und Zara.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen