Würzburg

Cashflow: Wie ein Brettspiel zu Reichtum verhelfen soll

Jeden Monat treffen sich Spieler in Würzburg, um die Anlagestrategie eines Multimillionärs zu lernen. Mit Spielgeld wollen sie den Weg zur finanziellen Freiheit ebnen.
Das Brettspiel "Cashflow" soll Spielern zu Vermögen verhelfen und finanzielle Fähigkeiten trainieren. Knapp 30 Teilnehmer treffen sich dafür einmal im Monat in der Kolping-Akademie in Würzburg. Foto: Johannes Kiefer
„Ich bin draußen“, ruft Johannes Strauß und ballt die Faust. Für Geld muss er nicht mehr arbeiten. Noch ist es nur Spielgeld, das soll sich aber bald ändern. Durch das Brettspiel Cashflow will er lernen, wie man Privatier wird und Geld für sich arbeiten lässt. Einmal im Monat treffen sich in Würzburg knapp 30 Menschen, um „Cashflow 101“ zu spielen. Das Brettspiel soll finanzielle Bildung vermitteln. „Je öfter du dieses Spiel spielst, desto reicher wirst du“, verspricht die Spielanleitung. Aufstehen, zur Arbeit gehen, Rechnungen bezahlen, aufstehen, zu Arbeit gehen, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen