WÜRZBURG

Echter Druck: Betriebsrat und ver.di wollen kämpfen

Zwar wollen Betriebsrat und Gewerkschaft für den Erhalt von Echter Druck in Würzburg kämpfen. Doch ob das Erfolg haben wird, ist unklar. Wesentliche Fragen sind offen.
Echter Druck GmbH in Würzburg (Heuchelhof): Der Mutterkonzern Appl will die Niederlassung in der Delpstraße offenbar schließen. Foto: Foto: Jürgen Haug-Peichl
Betriebsrat und Gewerkschaft wollen sich mit aller Kraft gegen die drohende Schließung der Echter Druck GmbH im Würzburger Stadtteil Heuchelhof stemmen. Das wurde nach einem Gespräch beider Seiten am Mittwoch deutlich. Indes ist offen, wie viele Arbeitsplätze in der Delpstraße auf der Kippe stehen. Wie berichtet, sieht der schwäbische Mutterkonzern Appl keine Zukunft mehr für das Echter-Werk. Nicht betroffen ist die Echter-Niederlassung im wenige Kilometer entfernten Reichenberg. Konzernchef Markus Appl hatte am Montag mitteilen lassen, dass Echter in Würzburg 45 Mitarbeiter habe. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen