Firmen & Fakten: Absatzrückgang bei Audi verlangsamt sich

Der Absatzrückgang beim Autobauer Audi hat sich im April weiter verlangsamt. Wie die VW-Tochter am Freitag in Ingolstadt mitteilte, lag die Zahl der weltweit verkauften Autos mit 81 923 Fahrzeugen um 5,6 Prozent unter dem Vorjahreswert. Damit fiel das Minus nicht mehr so deutlich aus wie in den Vormonaten.
Der Absatzrückgang beim Autobauer Audi hat sich im April weiter verlangsamt. Wie die VW-Tochter am Freitag in Ingolstadt mitteilte, lag die Zahl der weltweit verkauften Autos mit 81 923 Fahrzeugen um 5,6 Prozent unter dem Vorjahreswert. Damit fiel das Minus nicht mehr so deutlich aus wie in den Vormonaten. Im Januar waren die Verkäufe um mehr als 26 Prozent eingebrochen, im Februar und März um jeweils 11 Prozent. Außerdem standen die Ingolstädter nach eigenen Angaben deutlich besser da als die Konkurrenten BMW und Daimler, die jeweils ein Minus von rund 24 Prozent zu verkraften hatten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen