Firmen & Fakten: HeidelbergCement muss Millionen-Bußgeld zahlen

Firmen & Fakten: HeidelbergCement muss Millionen-Bußgeld zahlen

Der Baustoffkonzern HeidelbergCement muss ein Millionen-Bußgeld wegen Preisabsprachen eines Zementkartells bezahlen. Der Bundesgerichtshof habe das Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom Juni 2009 rechtskräftig bestätigt, teilte HeidelbergCement mit. Der Konzern hatte gegen den Busgeldbescheid Einspruch eingelegt. Das Bußgeld wegen Kartellverstößen in den Jahren 1990 bis 2002 beträgt 161,4 Millionen Euro. Aufgrund der langen Verfahrensdauer reduzierte sich die ursprüngliche Summe um knapp 90 Millionen Euro.

Stabwechsel beim Bankenverband: Fitschen kommt

Die deutsche Bankenbranche bekommt ein neues Sprachrohr: Der Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, übernimmt an diesem Montag das Präsidentenamt beim Bundesverband deutscher Banken (BdB). Damit stellt Deutschlands größtes Geldinstitut für die nächsten drei Jahre wieder den Chef-Lobbyisten der privaten Banken in Deutschland. Der Niedersachse Fitschen (64) will Banken zurück in die Mitte der Gesellschaft holen.

Nur noch 27 Prozent der Deutschen wollen zurück zur D-Mark

Der Euro gewinnt an Sympathie: Mehr als zwei von drei Deutschen (69 Prozent) wollen die Gemeinschaftswährung laut einer Umfrage behalten. Im vergangenen Jahr war noch jeder zweite Euro-skeptisch eingestellt. Heute wünschen sich nur 27 Prozent die D-Mark zurück, ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag des „Handelsblatt“. „Die für viele nicht durchschaubare Eurokrise ängstigt die Deutschen zwar. Die Einstellung zum Euro als Währungseinheit wird davon aber nicht mehr berührt“, sagte Forsa-Chef Manfred Güllner.

Nächste Xbox unterstützt heutige Spiele nicht

Schlechte Nachricht für sparsame Xbox-Fans: Bei der nächsten Generation von Microsofts Spielekonsole werden heutige Spiele-DVDs wohl nutzlos sein. Grund ist der Sprung auf eine andere Technologie-Plattform. Das berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen. Die neue Xbox soll im Mai oder Juni präsentiert werden. Microsoft arbeitet seit Jahren daran, die Xbox als Zentrum der digitalen Unterhaltung zu etablieren.

Inflation in China lässt nach

Die Inflationsrate in China ist zuletzt überraschend deutlich zurückgegangen. Der Verbraucherpreisindex legte im März nur noch um 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu, wie das Statistikamt in Peking mitteilte. Im Vormonat hatte der Index noch mit 3,2 Prozent Steigerung den höchsten Stand seit zehn Monaten erreicht. Die geringere Inflation dämpft die Sorgen, dass die Zentralbank den Kredithahn weiter zudrehen könnte. Die schwächere Inflationsrate geht vor allem auf den geringeren Anstieg der Nahrungsmittelpreise zurück, die im März nur noch um 2,7 Prozent zulegten. Im Vormonat waren es noch sechs Prozent. Fotos: dpa

Schlagworte

  • Bundesgerichtshof
  • Bußgelder
  • Deutsche Bank
  • Forsa-Institut
  • Heidelberg Cement AG
  • Jürgen Fitschen
  • Manfred Güllner
  • Microsoft
  • Xbox 360
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!