Firmen & Fakten: Tierschutzbund und Lidl rügen Aldi-Preissenkungen bei Fleisch

Die jüngsten Preissenkungen des Discounters Aldi bei Fleisch und Butter stoßen bei Tierschützern, aber auch in Teilen des Handels auf Kritik. Der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Thomas Schröder, verurteilte die jüngsten Rotstiftaktionen als Dumping-Strategie, die auf dem Rücken der Tiere und auch der Landwirte ausgetragen werde. Auch Deutschlands zweitgrößter Discounter Lidl äußerte Kritik. „Wer Preise dauerhaft senkt, der senkt auch das Tierschutzniveau in den Ställen“, sagte Schröder. Denn Investitionen in mehr Tierschutz seien für viele Landwirte bei dem Kostendruck nicht möglich.

Japanische Wirtschaft wächst langsamer als gedacht

Die japanische Wirtschaft ist im Schlussquartal 2013 geringer gewachsen als von der Regierung gedacht. Wie das Kabinettsbüro am Montag bekannt gab, stieg das Bruttoinlandsprodukt zwischen Oktober und Dezember nur mit einer hochgerechneten Jahresrate von real 0,7 Prozent. Japans amtliche Statistiker hatten zunächst eine Jahresrate von 1,0 Prozent errechnet. Dass das Wachstum schwächer ausfiel, lag vor allem an geringeren Ausgaben der Unternehmen wie auch der Verbraucher. Die Firmeninvestitionen waren nicht um 1,3 Prozent, sondern nur um 0,8 Prozent gestiegen.

Hagebau will möglicherweise weitere Baumärkte übernehmen

Die Handelsgruppe Hagebau übernimmt möglicherweise weitere Filialen der insolventen Konkurrenten Max Bahr und Praktiker. In den vergangenen Monaten hatte die Kooperation aus Baumarktbetreibern und Baustoff-Fachhändlern mit Sitz der Zentrale im niedersächsischen Soltau bereits insgesamt 16 Filialen übernommen. „Zu weiteren Standorten laufen aktuell Gespräche“, sagte eine Firmensprecherin am Montag. Die Hagebau-Gruppe mit mehr als 1600 Standorten konnte im vergangenen Jahr nach Firmenangaben einen Rekordumsatz von knapp 5,7 Milliarden Euro verbuchen.

SGL Carbon rechnet auch 2014 mit roten Zahlen

Der Kohlenstoffspezialist SGL Carbon rechnet nach einem dreistelligen Millionenverlust 2013 auch im laufenden Geschäftsjahr mit roten Zahlen. Der Verlust belief sich 2013 auf 396,4 Millionen Euro. 2014 werde der Fehlbetrag wegen Einsparungen durch den Konzernumbau aber deutlich geringer ausfallen. Eine Prognose, wann die Wiesbadener unter dem Strich wieder schwarze Zahlen in den Büchern haben werden, wollte der seit Jahresbeginn amtierende Vorsitzende nicht abgeben. Die SGL Automotive Carbon Fiebers ist auf die Kohlefaserproduktion spezialisiert, die BMW für den Bau seiner Elektroautos i3 und i8 mit ultraleichter Karosserie nutzt. Der Anteil am Gesamtgeschäft ist aber noch klein.

Deutsche Post steigt ins Geschäft mit mobilen Bezahldiensten ein

Die Deutsche Post will im wachsenden Geschäft mit Handy-Bezahldiensten mitmischen. Der Bonner Logistik-Riese kündigte am Montag das System Paysmart an, das ohne eine Kassenintegration auskommt. Das hat den Vorteil, dass es von jedem Händler ohne technische Aufrüstung eingesetzt werden kann. Der Kunde muss zum Bezahlen seine PIN in der App eingeben und dann einen QR-Code einscannen, der im Geschäft angebracht ist. Dieser identifiziert den Laden und die Kasse. Dann muss der Kunde eine vom Händler genannte Zahl aus einer TAN-Liste sowie den Betrag in die App eintippen. Bei erfolgreicher Abbuchung wird dem Käufer eine Bestätigung angezeigt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Aldi Gruppe
  • BMW
  • Deutsche Post AG
  • Discounter
  • Hagebau
  • Landwirte und Bauern
  • Lidl
  • Preisreduktionen
  • SGL Carbon AG
  • Tierschutz
  • Tierschützer
  • Unternehmensverluste
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!