WÜRZBURG

Games Engineering: Firmen sind heiß auf virtuelle Welten

34 Millionen Menschen in Deutschland spielen regelmäßig Computerspiele. Wie die Entwickler dieser Spiele ticken, ist für Unternehmen interessant - auch in Mainfranken.
Pixel Art Winner
Die Spieleindustrie ist ein boomender Wirtschaftszweig, von dem viele lernen wollen. Foto: Foto: Thinkstock
34 Millionen Menschen in Deutschland spielen regelmäßig Computerspiele. Der Umsatz damit lag nach Angaben des Branchenverbandes BIU im ersten Halbjahr 2017 in Deutschland bei einer Milliarde Euro – Tendenz steigend. Indes ist dieses Potenzial für die Wirtschaft in anderer Hinsicht interessant geworden: Unternehmen wollen davon profitieren, wie die Spieleentwickler ticken. Das merkt man auch in Mainfranken. Da wäre noch ein Vorurteil Freilich ist da noch dieses Vorurteil: Sie kommen tagelang nicht aus ihren Zimmern, tragen versiffte Schlabberklamotten, ernähren sich von Chips und riechen bisweilen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen