Hafenlohr

Paidi: Stühlerücken in der Chefetage

Udo Groene geht nach 22 Jahren: Beim Kinder- und Jugendmöbelhersteller Paidi in Hafenlohr (Lkr. Main-Spessart) bahnt sich ein Chefwechsel an.
Roland Mayer wird neuer Geschäftsführer bei Paidi in Hafenlohr. Er löst Udo Groene ab.
Roland Mayer wird neuer Geschäftsführer bei Paidi in Hafenlohr. Er löst Udo Groene ab. Foto: Paidi

Beim Kinder- und Jugendmöbelhersteller Paidi in Hafenlohr (Lkr. Main-Spessart) bahnt sich ein Chefwechsel an: Ende Juni wird Roland Mayer Nachfolger von Udo Groene, der dann als Vertriebs- und Marketing-Geschäftsführer in den Ruhestand geht.

Wie die Paidi Möbel GmbH am Montag weiter mitteilte, wird Falk Thies (54) schon zum 1. April von Mayer die Leitung des Vertriebs übernehmen. Mayer ist 53 Jahre alt, seit 1993 in der Möbelbranche und fing 2013 bei Paidi als Außendienstmitarbeiter an. Ein Jahr später wurde er in dem heute gut 80 Jahre alten Unternehmen Vertriebs- und Exportleiter.

Was Udo Groene geschafft hat

In der Geschäftsführung wird Mayer gleichberechtigt neben Andreas Reiter (Finanzen) und Thomas Möller (Technik) Platz nehmen. Auf Mayers neuem Posten sitzt seit 22 Jahren Udo Groene.

Nach Unternehmensangaben schaffte er es Mitte der 1990er Jahre zusammen mit seinem damaligen Geschäftsführungskollegen Peter Beyer, den Betrieb aus einer tiefen Krise zu führen. Bei Paidi in Hafenlohr arbeiten 170 Menschen. Der Jahresumsatz lag zuletzt bei 70 Millionen Euro.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hafenlohr
  • Jürgen Haug-Peichl
  • Möbelbranche
  • Paidi
  • Peter Beyer
  • Thomas Möller
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!