BAD NEUSTADT

Rhön-Klinikum setzt auf Campus-Konzept mit Digitalisierung

Richtfest Rhön-Klinikum Foto: Herbert

Bei der ersten Bilanz-Pressekonferenz der Rhön-Klinikum AG mit ihrem neuen Vorstandsvorsitzenden Stephan Holzinger standen weniger die Zahlen im Mittelpunkt, dafür war mehr vom Campuskonzept am Stammsitz in Bad Neustadt (Lkr. Rhön-Grabfeld) die Rede, das Vorbild für weitere Standorte sein soll.

Standorte besucht

Holzinger, der in den ersten beiden Monaten seiner Amtszeit, alle Standorte des Konzerns besucht und Gespräche geführt hat, beschreibt den Konzern als Unternehmen, das an vielen Stellen herausragend sei, das es aber trotzdem in der Vergangenheit verpasst habe, sich in genügendem Umfang neu auszurichten. So seien beispielsweise Verwaltungsstrukturen nicht angepasst oder die Schaffung einer standortübergreifenden Personalstruktur nicht angegangen worden. Außerdem müsse im operativen Bereich der Rückstand zur Konkurrenz aufgeholt werden. Es gehe darum die Profitabilität zu steigern. Ein Maßnahmenpaket werde der Vorstand noch in diesem Monat festlegen. Holzinger betonte aber, dass es dabei nicht darum gehe den letzten Pfleger wegzurationalisieren. Das Ziel ist aber die Erhöhung der Effizienz, so seine ganz klare Ansage.

Konzenteration

Die Vision, die hinter all dem steht, ist es, den Prototyp Gesundheitscampus, wie er in Bad Neustadt entsteht, auch an anderen Standorten zu installieren und so eine leistungsfähige Gesundheitsversorgung zu garantieren. Diese Konzentration der ärztlichern Versorgung von ambulant über klinisch, bis zur Nachsorge zuhause sieht Vorstandsmitglied Bernd Griewing als alternativlos für das künftige Gesundheitssystem.

Künstliche Intelligenz

Und dabei sollen die Digitalisierung und der Einsatz von künstlicher Intelligenz eine ganz wichtige Rolle spielen. Video-Fernsprechstunden sind dabei laut Griewing genauso vorstellbar wie elektronische Hilfe für den Arzt bei der Diagnose. Auch Roboter in der Pflege gehören für Holzinger zur Entlastung des Personals dazu. „Wir wollen das Campus-Flaggschiff Bad Neustadt zum Erfolg machen“, betonte Holzinger. „Da geht es nicht nur um die Zusammenlegung von Kliniken. Das ist der Prototyp für die künftige Versorgung im ländlichen Raum“, ist sich der Vorstandsvorsitzende sicher.

Standorte prüfen

Wie viele solcher Campus-Standorte der Konzern über die Republik verteilt aufbauen will, ließ Holzinger noch im ungewissen. Man sie aber schon sehr konkret dabei, geeignete Räume auf ihre Eignung hin zu analysieren. Dabei werden sicher auch bisherige Klinik-Standorte eine Rolle spielen. Beispielsweise Bad Berka oder Franfurt/Oder. Dort, so Griewing, ist man nämlich schon sehr weit mit der Einführung der elektronischen Patientenkarte, die ebenfalls ein wichtiger Baustein des Campus-Konzepts sein werde.

814 000 Patienten behandelt

Auch wenn Holzinger über mangelnde Profitabilität klagte, die Zahlen, die er für 2106 vorlegte sind ordentlich. Im Unternehmen wurden im vergangenen Jahr 814 000 Patienten versorgt. Ein Plus von 6,4 Prozent, das unter anderem in der Übernahme der Kreisklinik in Bad Neustadt begründet ist. Die Mitarbeiterzahl stieg um 832 auf insgesamt 16 486. Der Umsatz erhöhte sich von 1,108 auf 1,176 Milliarden Euro. Der Konzerngewinn lag bei 58,6 Millionen Euro nach 87 Millionen Euro im Jahr 2015. Rund 40 Prozent des Gewinns, nämlich 23,4 Millionen Euro, plant der Vorstand an Dividenden auszuzahlen. Das wären 35 Cent je Aktie.

Für dieses Jahr geht der Rhön-Klinikum-Vorstand von einem Umsatz im Bereich zwischen zwischen 1,2 und 1,23 Milliarden Euro aus. Zum voraussichtlichen Ergebnis 2017 wollte Holzinger noch keine genauen Angaben machen. Er erwartet aber Belastungen durch regulatorische Eingriffe des Gesetzgebers zum Beispiel bei der Festlegung der Fallpauschalen. Deshalb gehe man im Vorstand derzeit davon aus, dass das Ergebnis deutlich niedriger ausfallen wird. Eine genauere Gewinnprognose werde im Lauf des ersten Halbjahres erfolgen.

Rückblick

  1. Rhön-Klinikum: Telemedizin-Unternehmen Medgate Deutschland gegründet
  2. Rhön-Klinikum: Bessere Behandlung bei Herzinsuffizienz
  3. Rhön-Klinikum: Staatsmedaille für Professor Bernd Griewing
  4. Eugen Münch: Seilbahn wäre ein großer Sprung für Bad Neustadt
  5. Rhön-Klinikum: Psychosomatik bekommt wieder eine Reha
  6. Warum der Schlaganfallbus auch Diabetikern hilft
  7. Rhön-Klinikum: enormer Gewinnsprung im vergangenen Jahr
  8. Der Campus der 75 Teilprojekte
  9. Rhön-Campus: Parkplätze bleiben Thema
  10. Rhön-Klinikum AG beteiligt sich an Softwareanbieter Tiplu
  11. Trabert jetzt auch auf dem Rhön-Klinikum-Campus
  12. Auch am Campus gibt es eine Apotheke
  13. Campus-Radiologie zählt zu den 30 Schwerpunktzentren
  14. Rhön-Klinikum: Parkplatzprobleme trotz Parkhaus
  15. Der rechte Weg zum Rhön-Klinikum Campus
  16. Rhön-Klinikum steigt massiv in Telemedizin ein
  17. Ein Krankenhaus wird verlegt
  18. Wie Frau Ingenfeld mit dem Krankenhaus umzog
  19. So lief der Umzug der Bad Neustädter Kreisklinik
  20. Rhön-Klinikum Campus: Der Umzug hat begonnen
  21. Rhön-Klinikum: Die Folgen für die Region sind nicht absehbar
  22. Rhön-Campus: „Innovativste Gesundheitseinrichtung Bayerns“
  23. In den Startlöchern für den Klinik-Umzug
  24. Rhön-Klinikum erreicht Ziele und hat noch viel vor
  25. Rhön-Klinikum erreicht Ziele und hat noch viel vor
  26. Ein weiterer Meilenstein am Klinik-Campus
  27. Die neue Glaskuppel neben der alten und dazu fünf Kamine
  28. Damit es kühl bleibt in der Klinik
  29. Kein Freund medizinischer Sektorengrenzen
  30. Rhön-Klinikum Campus: Arbeiten im Plan
  31. Campus-Baustelle beeindruckt Architekten
  32. Computer wertet aus und lernt
  33. Rhön-Klinikum setzt auf Campus-Konzept mit Digitalisierung
  34. 113 Parkplätze mehr am Campus
  35. Die medizinische Zukunft festbetoniert
  36. Rohbau steht nach 15 Monaten
  37. 757 Parkplätze für den Rhön-Klinikum-Campus
  38. Neun deutsche Top-Ärzte am Rhön-Klinikum Campus
  39. 180 Millionen für Klinik-Campus in Bad Neustadt

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Hubert Herbert
  • Digitalisierung
  • Intelligenz
  • RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
  • Rhön-Klinikum-Campus
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!