FRANKFURT/SCHWEINFURT

Schaeffler mit Rekordumsatz

Gewinnsprung dank Autoboom: Schaeffler in Herzogenaurach. Foto: dpa

Die Schaeffler AG hat im vergangenen Jahr erstmals die Umsatzmarke von zehn Milliarden Euro überschritten. Die Erlöse stiegen um 12,6 Prozent auf 10,7 Milliarden Euro. Schon im letzten Quartal 2011 hat jedoch eine leichte Eintrübung eingesetzt, sodass Konzernchef Jürgen M. Geißinger für das laufende Jahr lediglich mit einem Plus von etwas über fünf Prozent rechnet.

Vor der Presse in Frankfurt zeichneten Geißinger und sein Finanzvorstand Klaus Rosenfeld jedoch ein durchaus positives Bild für 2012 und kündigten die Fortsetzungen der Wachstumsstrategie über die jeweilige Entwicklung der Märkte hinweg an. Dies habe auch Priorität vor der Reduzierung der Schulden, sagte Rosenfeld. Diese liegen, verursacht durch den Einstieg bei Conti vor knapp vier Jahren, in der AG bei knapp sieben Milliarden Euro, bei den Gesellschaftern, Maria-Elisabeth und Georg F.W. Schaeffler, bei 4,8 Milliarden Euro.

Zur Wachstumsstrategie gehören auch in 2012 erheblich Investitionen in der Größenordnung von sechs bis acht Prozent vom Umsatz. Weltweit baut Schaeffler 14 Standorte zum Teil erheblich aus.

Mit dem Wachstum einher ging im vergangenen Jahr eine deutliche Verbesserung des operativen Ergebnisses um zwölf Prozent – auf 1,7 Milliarden Euro. Mit einer Marge von knapp 16 Prozent habe man jedoch eine gewisse Grenze nach oben erreicht, deuteten die beiden Vorstände an. Das Konzernergebnis stieg deutlich von 63 auf 889 Millionen Euro. Die Kapitalverzinsung lag bei rund 27 Prozent. Die Ausschüttung an die Mitarbeiter wurde pro Kopf auf 1040 Euro verdoppelt. Im vergangenen Jahr hat das Automobilgeschäft um 13 Prozent auf 7,2 Milliarden Euro, der in Schweinfurt geführte Industriesektor um 15 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro zugelegt. Dabei war das Geschäft mit der Windkraft noch unbefriedigend, was Geißinger vor allem auf fehlende Netzkapazitäten zurückführt. Die regenerativen Energien hätten für Schaeffler jedoch weiter einen wichtigen Stellenwert. Die Zahl der Mitarbeiter stieg 2011 um 6500 auf 74 000 weltweit. In Deutschland kamen 1500 Mitarbeiter zusätzlich in die Betriebe, ihre Zahl liegt jetzt bei 29 000. Heuer stellt Schaeffler noch einmal 3500 zusätzliche Kräfte ein, davon ein Viertel in Deutschland.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Klaus Rosenfeld
  • Konzernchefs
  • Rekordumsätze
  • Schaeffler AG
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!