KÖLN

Smartphone-Fans in Surflaune: Roamingkosten sinken

Wer mit seinem Smartphone in ausländischen Netzen surft, Daten abruft oder auch nur telefoniert, bekommt am Ende womöglich eine saftige Rechnung präsentiert. So war es in der Vergangenheit. Ursache sind die Roaming-Gebühren, die beim Umherwandern durch ausländische Mobilfunknetze anfallen. Seit vielen Jahren sind der EU-Kommission die Roaming-Gebühren ein Dorn im Auge. Neelie Kroes, Kommissarin für die Digitale Agenda, möchte sie schnell abschaffen.

Doch die Branchenriesen Telekom, Orange, Vodafone tun sich schwer, aus diesem Giftbecher der EU zu trinken. Sie argumentieren, sie hätten für den Ausbau der Netze zu Hochgeschwindigkeitsautobahnen derzeit enorme Kosten und Investitionen zu schultern. Der Europäische Branchenverband ETNO taxiert die Einnahmeausfälle bis 2020 auf ein Volumen von sieben Milliarden Euro. Auch wenn die EU-Staaten dem Beschluss über das Ende des Roaming noch zustimmen müssen, gibt es kaum einen Weg zurück. Tatsächlich hat Brüssel in den vergangenen Jahren die Zusatzkosten im EU-Ausland nach unten gedrückt. Derzeit liegt die Obergrenze für abgehende Telefonate von einem EU-Land ins andere bei 24 Cent, am 1. Juli sinkt sie auf 19 Cent, plus Mehrwertsteuer. Für ankommende Gespräche dürfen maximal sieben Cent und ab Jahresmitte nur noch sechs Cent kassiert werden. Auch die Preisobergrenzen für die beliebten Textnachrichter SMS sind streng vorgegeben. Sie werden netto von acht Cent auf sechs Cent abgesenkt. Und immer wichtiger: Das mobile Surfen im EU-Ausland wird günstiger. Zum 1. Juli sinkt der Preis pro Megabyte netto um mehr als die Hälfte auf 20 Cent.

Um bösen Überraschungen vorzubeugen, hat die EU eine Kostenbremse beim mobilen Surfen eingebaut. Werden 60 Euro erreicht, muss der Nutzer zustimmen, um das Surfen fortzusetzen. In Deutschland ist E-Plus vor wenigen Monaten aus der Roamingfalle ausgebrochen. So wurden bei den Discountmarken wie simyo, blau.de oder aldi-talk die Roamingkosten im Prepaid-Bereich gestrichen. Doch die Konkurrenz schläft nicht. „Wir planen zu den Sommerferien, dass Kunden ihre Flatrates ins EU-Ausland mitnehmen können“, sagt ein Vodafone-Sprecher – allerdings nicht kostenlos. Der Marktführer Telekom ist ein Stück weiter. Mit einem monatlichen Aufpreis von fünf Euro und einer Laufzeit von einem Jahr können Vertragskunden ab dem 1. Juli ihre Inlands-Flatrate auch frei im EU-Ausland nutzen.

Rückblick

  1. Würzburger Schüler testen Fernwartung der Zukunft
  2. Snapchat: Das unperfekte Netzwerk
  3. Medienpädagoge erklärt den Hype um Snapchat
  4. Was Google wirklich will: Von der Austernbar in die Geschichtsbücher
  5. Umstritten: Telekom plant Turbo-Internet gegen Gebühr
  6. Massive Ausfälle bei Facebook häufen sich
  7. Zuckerberg: Facebook arbeitet an «Gefällt mir nicht»-Knopf
  8. Zukunftsvisionen auf der IFA: Mikrochip unter der Haut
  9. Musikdienst Spotify will Zugang zu Fotos und Ortsdaten
  10. Auf Knopfdruck zum eigenen Sender
  11. Apples neuer Musikdienst gestartet
  12. Selfies im Sekundentakt: Youtuber treffen ihre Fans in Berlin
  13. Analyse: App-Lawine am Handgelenk zum Start der Apple Watch
  14. High-Tech-Kampf ums Handgelenk
  15. 25 Jahre Photoshop: Das Programm, das die Realität veränderte
  16. Datenschutz bei Facebook: akzeptieren oder abmelden
  17. Facebook und Instagram für kurze Zeit ausgefallen
  18. WhatsApp am PC: Nur auf Chrome und ohne Apple
  19. Cyberattacke auf Kanzleramt
  20. Computer-Panne im Rathaus München: Tagelang keine Mails
  21. Technik zum Anziehen
  22. Topthemen auf Facebook 2014
  23. Digital-Trend Dubsmash: Auf Urheberrechte achten!
  24. Mobile Media Day: Besucher beschäftigen sich mit der Zukunft der Mediennutzung
  25. Twitter: Die 10 witzigsten #Weihnachtsfussballer
  26. Werbung nach Surfverhalten: Facebook ändert Nutzungsregeln
  27. Mobile Media Day: Die Zukunft der Medien im mobilen Internet
  28. Neue Medien: Deutsche Achtklässler nur Mittelfeld
  29. Apple streicht Gratis-Hinweis
  30. Prognosen: Deutsche geben bald jeden vierten Euro im Internet aus
  31. Harte Strafen bei Datenmissbrauch
  32. Facebook für Unternehmen?
  33. Main-Post bekommt sechs Preise für exzellente Gestaltung
  34. Einbrüche vorhersehen - Polizei testet Software
  35. Anti-Yoga mit dem Smartphone
  36. Medientage München: Spotify für Zeitungen schwer machbar
  37. Der Reserve-Speicher
  38. Telekom beschleunigt Umstieg auf IP-Telefonie mit Kündigungen
  39. Apple sucht Körperkontakt
  40. Tim Cook tritt mit Apple Watch aus dem Schatten von Jobs
  41. Apple stellt Computeruhr und größere iPhones vor
  42. Bundeslagebericht: Internet-Verbrechen nehmen zu
  43. Botnet: Wenn Zombie-Rechner angreifen
  44. Riesenklau: Hacker erbeuten Milliarden Profildaten
  45. Wenn die Ferien digital werden
  46. Digitalisierung war Thema auf der Festung
  47. „Business Campus“ in Würzburg warb für mehr Vorsicht beim Umgang mit Smartphone und Laptop
  48. Experte warnt: Datenklau geht sehr schnell
  49. Schutz vor Datenklau: Experten beantworten Ihre Fragen
  50. Kleine und mittelständische Betriebe besonders stark von Wirtschaftskriminalität betroffen

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ausländer
  • Deutsche Telekom AG
  • E-Plus Mobilfunk GmbH & Co KG
  • Europäische Kommission
  • Mobilfunknetze
  • Multimedia
  • Neelie Kroes
  • Smartphones
  • Vodafone
  • Wellenreiten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!